Home

Zur Person

Angebote

 


Bücher

"Ohne Wurzel keine Flügel. Der systemische Ansatz von Bert Hellinger"

I. Grundlagen der Familienaufstellung
Die Durchführung im Überblick
Fakten der Familiengeschichte
Herkunfts- oder Gegenwartssystem und das Anliegen

II. Kinder tragen mit - die Verbindung mit der Ursprungsfamilie
Die Verbindung mit der Familie
Früher Tod
Übernommene Gefühle
Schuld
Besondere Schicksale
Die Treue der Kinder zu ihren Eltern und ihrer Familie
Die unterbrochene Hinbewegung
Phänomene der Verbindung

III. Liebe, Partnerschaft und Kinder: Die Verantwortung für das eigene Leben
übernehmen
Liebe und Ordnung - ein Gegensatz?
Als Mann und Frau in der Partnerschaft sein
Elternschaft
Ordnungen in Partnerschaft und Elternschaft: Wer hat Vorrang?
Kinderlosigkeit
Die Bindung an frühere Partner und Partnerinnen
Abtreibung

IV. Familienaufstellungen und ihren Hintergrund verstehen
Das „wissende Feld“
Die Stellvertreter
Die Sprache
Liebe und Anmaßung

V. Familienaufstellungen als Instrument nutzen
Die Wirkung
Die Rolle des Leiters
Therapie und/oder Lebenshilfe?
Ist die Aufstellung eine einmalige Angelegenheit?
Können Aufstellungen gefährlich sein?
Wie geht eine Einzelaufstellung vor sich?
Aufstellungen von Gefühlen, Persönlichkeitsanteilen und Objekten
Lebensschule

VI Ausblick
Aufstellungen bei Straftaten und im Strafvollzug
Männer und Frauen
“Heimat“ und das Dritte Reich als deutsches Erbe
Nationale Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Familienaufstellungen und Ethik

VII. Was ist dran an der Arbeit mit Aufstellungen?
Kritik und Einwände
Erfahrungsberichte

VIII. Was kann ich allein tun? Die Erforschung der Familiengeschichte

zum Seitenanfang zurück
zu den Büchern zurück